Nachhaltiger Familienurlaub - umweltbewusst reisen mit Kind

Auch die Wahl des Verkehrsmittels hat eine entscheidende Bedeutung: Flugreisen setzen bekanntermaßen am meisten CO2 frei, da schneidet selbst die individuelle Anreise im eigenen, mit der ganzen Familie besetzten Pkw um rund 30% deutlich besser ab. Am wenigsten schädlich ist die Anreise mit Bus oder Bahn, was auch nach Italien, Frankreich, Österreich, Holland oder Dänemark durchaus möglich ist. Hierbei werden durchschnittlich nur ein Drittel der Treibhausgase freigesetzt, wie sie bei einer Fluganreise entstehen.

In den von uns gewählten Urlaubsregionen achten wir darauf, dass wir mit regionalen Anbietern und Leistungsgebern zusammen arbeiten und bieten viele Reiseziele an, die noch direkt in Familienbesitz sind (so unsere Reiseziele in der Toskana und in Umbrien, die Azienda Michelotti am Gardasee, die Azienda Gallo in Piemont, das Hotel Stern in Tirol, das Landhaus Mas Fonrouge und die alte Mühle Chargeadoire in Südfrankreich). Auch empfehlen wir unseren Gästen ausschließlich lokale Restaurants, Gaststätten und sonstige Dienstleister. Hierdurch kommt der Mehrwert Ihrer Reise zum überwiegenden Teil den bereisten Menschen in den Urlaubsregionen und nicht internationalen Konzernen zugute.

Ein umweltbewusstes Verhalten unserer Gäste während der Ferien (Ausflüge zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln, nachhaltiges Einkaufen auf den Wochenmärkten der Umgebung, Mülltrennung u.v.m.) kann nicht nur schöne Urlaubserlebnisse schaffen, sondern trägt ebenfalls dazu bei, ihren ökologischen Fußabdruck im Urlaub möglichst klein zu halten.

So können auch Ihre Kinder in einigen Jahren noch die schönste Zeit des Jahres in einer lebenswerten Umwelt genießen.

Kinder mit schafböcken auf der grünen Wiese